≡ Häusliche Krankenpflege
→ Häusliche Pflegehilfe
≡ Haushaltshilfe
≡ Rat und Tat
≡ Entlastungsleistungen




Leistungen Über Uns Kontakt Impressum

Jobs

Häusliche Pflegehilfe
gewährt die Pflegekasse, wenn Sie nach Feststellung des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) erheblich, schwer oder schwerst pflegebedürftig sind und einen Pflegegrad zuerkannt bekommen haben.
Sie beinhaltet in erster Linie Hilfen bei der Körperpflege, der Ernährung und Mobilität, Hauswirtschaftliche Hilfen, aber auch pflegerische Betreuungsleistungen.


Voraussetzung für die Gewährung Häuslicher Pflegehilfe durch die Pflegekasse ist die Zuerkennung eines Pflegegrades.

Was müssen Sie tun?
  Rufen Sie Ihre Pflegekasse an und bitten Sie um die Übersendung der Antragsunterlagen für Leistungen der Pflegeversicherung.
  Füllen Sie die übersandten Formulare sorgfältig aus und senden Sie sie an Ihre Pflegekasse zurück.

(Im Fall von Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.)

Wenn Sie sofort Hilfe brauchen, rufen Sie uns einfach an. Wir erklären Ihnen dann, unter welchen Bedingungen Sie auch schon vor der Entscheidung der Pflegekasse über Ihren Antrag zu den gewünschten Hilfen kommen können.

Aufgrund Ihres Antrages beauftragt Ihre Pflegekasse den MDK, das Ausmaß der Pflegebedürftigkeit zu begutachten. Bis zu dieser Begutachtung vergehen erfahrungsgemäß mehrere Wochen.

Welche Hilfe sind möglich?
  Hilfen bei der Körperpflege, also z.B. beim Waschen, Duschen, Baden, bei der Haut- und Mundpflege, der Toilette, beim Rasieren, An- und Auskleiden sowie beim Verlassen und Aufsuchen des Bettes.
  Hilfen bei der Ernährung, also z.B. bei der Zubereitung von Mahlzeiten, beim Kochen und bei der Nahrungsaufnahme.
  Hilfen bei der Mobilität, also z.B. beim Transfer in einen Rollstuhl und zurück, beim Verlassen bzw. Wiederaufsuchen der Wohnung und Begleitung außer Haus.
  Hilfen im Hauswirtschaftlichen Bereich, also z.B. beim Geschirrspülen, Aufräumen und Sauberhalten der Wohnung, bei der Wäschepflege und beim Einkauf.
  Betreuungsmaßnahmen, also z.B. Begleitung zu Zielen Ihrer Wahl, Unterstützung bei administrativen Aufgaben, persönliche Präsenz, etc.

Die Zusammensetzung der Hilfen können Sie grundsätzlich frei wählen.
Über Einzelheiten informieren wir Sie gern im persönlichen Gespräch.

Wie werden die Leistungen bezahlt?
Die ambulanten Pflegesachleistungen der Pflegeversicherung sind als „Leistungskomplexe“ beschrieben, d.h. als Leistungspakete, die bestimmte Teilleistungen enthalten. Diese Leistungskomplexe haben einen festgesetzten Preis unabhängig von der Dauer der Ausführung (ähnlich wie beim Friseur).
Im Land Berlin gibt es folgende Leistungskomplexe:

≡ Inhalte und Kosten ambulanter Pflegesachleistungen

Über die von Ihnen gewünschten Hilfen schließen wir einen Pflegevertrag, aus dem sich auch die voraussichtlichen, monatlichen Kosten ergeben.

≡ Kostenvoranschlag selber berechnen

Die tatsächlich erbrachten Pflegeleistungen werden auf einem Leistungsnachweis registriert und von uns bis zum im Einzelfall maßgeblichen Höchstbetrag direkt mit der Pflegekasse abgerechnet.

Wieviel bezahlt die Pflegekasse?
Wenn Sie bereits einen Pflegegrad zuerkannt bekommen haben, können Sie Pflegesachleistungen in Anspruch nehmen, und zwar monatlich bei
  Pflegegrad 1 im Wert bis zu € 125,-- (nur Entlastungsleistungen),
  Pflegegrad 2 im Wert bis zu € 689,--,
  Pflegegrad 3 im Wert bis zu € 1.298,--.
  Pflegegrad 4 im Wert bis zu € 1.612,--.
  Pflegegrad 5 im Wert bis zu € 1.995,--.

Übersteigt der Wert der erbrachten Leistungen den Höchstbetrag der Pflegeversicherung, erhalten Sie über den Differenzbetrag eine Privatrechnung. Diese können Sie ggf. auch bei Ihrer Beihilfestelle zur Erstattung vorlegen. – In jedem Fall erhalten Sie eine Privatrechnung über den sog. Investitionskostenanteil; der Betrag liegt gegenwärtig bei 2,5% des Rechnungsbetrages.

Können Sie keinen Eigenanteil zu den Pflegekosten leisten, weil sie nicht über die notwendigen Mittel verfügen, übernimmt unter bestimmten Umständen das Sozialamt die Kosten.
Bei der Antragstellung unterstützen wir Sie gern!

Die Einzelheiten erklären wir Ihnen gern persönlich!
Rufen Sie uns an 030/ 84 59 27 37.

Nutzungshinweis Die hier dargestellten Informationen sind unverbindlich und stellen keine Rechtsberatung dar! Änderungen und Irrtümer vorbehalten.


≡ Kontakt
≡ Zurück